Ziele auf Ganzheitlichkeit überprüfen

Ganzheitlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Erreichung von Zielen. Wann ist Ganzheitlichkeit gegeben? Schauen Sie sich die nachfolgenden Kriterien an. Falls erforderlich vervollständigen Sie Ihre Ziele.

Kriterien für Ganzheitlichkeit bezogen auf Ziele:

  1. ​Alle wesentlichen Lebensbereiche sind berücksichtigt.
    (Betrifft Ziele von Privatpersonen).
  2. Alle wesentlichen Lebensrollen sind berücksichtigt.
    (Betrifft Ziele von Privatpersonen).
  3. Ziele stehen im Einklang mit Umwelt, Verhalten, Fähigkeiten, Haltung, Werten, Identität und Mission.
    (Gilt sowohl für Privatpersonen wie auch für Organsiationen und Unternehmen)

Folgen bei fehlender Ganzheitlichkeit:

Sind Ziele nicht ganzheitlich formuliert, so ist ein Ungleichgewicht vorprogrammiert. Möglicherweise ist ein Mensch oder eine Organisation kurzfristig erfolgreich, wenn Lebensbereiche oder Komponenten der Ganzheitlichkeit vernachlässigt werden. Mittel- und langfristig wird dies jedoch nicht zu halten sein.

Hier ein paar Beispiele:

  • Ein Mensch, der sich zu 100% (oder überwiegend) dem Lebensbereich "Job & Karriere" widmet, vernachlässigt die Lebensbereiche "Soziale Kontakte" und "Gesundheit". Kurzfristig kann das gut gehen. Mittel- und langfristig wird es zu gesundheitlichen Problemen oder zu Problemen im sozialen Umfeld kommen. Dies gefährdet die Ganzheitlichkeit und schließlich die Erreichung eines angestrebten Ziels.
  • Ein Mensch, der sich zu 100% (oder überwiegend) der Lebensrolle "Mutter" oder "Vater" verschreibt, versäumt es, die übrigen Lebensrollen auszufüllen ("Freund", "Mitarbeiter", etc.). Kurz- und mittelfristig mag dies gut gehen. Mittel- und langfristig werden die Kinder selbständig. Sofern der Mensch die übrigen Lebensrollen zu stark vernachlässigt hat, wird es entsprechend schwer fallen mit der veränderten Situation umzugehen.  
  • Ein Unternehmen, das die Strategie wechselt (Ebene 2: Verhalten) wird bei Teilen des Unternehmens auf Widerstand stoßen. Das liegt daran, dass bisher gepflegte Werte (Ebene 5: Werte) plötzlich in Frage gestellt werden. Hier ist ein sorgsamer Umgang mit der Veränderung wichtig.  
  • Ein Unternehmen, das neue Prozesse einführt (Ebene 2: Verhalten), jedoch nicht dazu beiträgt, dass die ausführenden Mitarbeiter ausreichend geschult werden (Ebene 3: Fähigkeiten), gefährdet die Ganzheitlichkeit. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die Erreichung des Ziels scheitern.

Ziele ganzheitlich formulieren:

Nächster Schritt:

Sie haben die vorangegangene Überprüfung Ihrer Ziele auf Ganzheitlichkeit durchgeführt. Sie kommen zu dem Schluss, dass Ihre Ziele ganzheitlich sind. Nun geht es daran, die Ziele zu priorisieren.

Hier geht es zur Priorisierung der Ziele​

Marco Elling

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: